tourbee.de, Foto, Bild" />                                                                                                                                                                                                                                                                            
Fachwerk-Villa Stadttor von Tribsees. Steintor-Anbauten. Ostmauerstraße von Tribsees.

Die Altstadt auf dem Hügel ist von Quebben umgeben. Neubau und Altbau. Papenstraße. Wasserwandern.

Rathaus von Tribsees, Rathaus. Wegweisend: Kirche und Wohnhaus.

Eigentum Die Kirche St. Thomas Thomaskirche Schön unbesetzt Markplatz mit Mühlentor

tribsees

Tribsees, das kleine vorpommersche Städtchen an der Trebel, hatte wohl nie mehr als 4.000 Einwohner, obwohl es bereits 1285 lübsches Stadtrecht erhielt. Die historische Altstadt erhebt sich auf einem leichten, verkehrsberuhigten und überhaupt recht ruhigen Hügel. Er wird dominiert von der Thomaskirche und umschlossen von Resten der Stadtmauer (13. Jh.) mit zwei Stadttoren. Tribsees ist Bestandteil der Europäischen Route der Backsteingotik.

© Bernd H. Schuldes

 

mehr Ortsinfo auf tourbee.de