tourbee.de, Foto, Bild" />                                                                                                                                                                                                                                                                            
Rochlitzer Porphyr Petrikirche,

Zwickauer Mulde bei Rochsburg

Die Rochsburg wurde 1156 zum Schloss umgebaut. Schloss Rochlitz, Schlosskapelle,

Schlossmühle vor der Muldenbrücke Die Baderei

rochlitz

Rochlitz ist eine mittelsächsische Kreisstadt mit rund 7.500 EW an der Zwickauer Mulde und am Übergang der Leipziger Tieflandsbucht ins Sächsische Berg- und Hügelland. Bereits 995 wurde" Burgward rechelinzi" genannt als Befestigungsanlage am Flussübergang. Die anliegende Siedlung wurde dann planmäßigt erweitert. Im 12. Jh. erhielt sie Marktrecht und schließlich das Stadtrecht. Der urprüngliche Grundriss der Ansiedlung blieb bis heute erhalten. Der Wandel von einer Schul- und Verwaltungsstadt zu mehr Industrieanteil kam erst zu DDR-Zeiten.

© Bernd H. Schuldes

 

mehr Ortsinfo auf tourbee.de