tourbee.de , Foto, Bild" />                                                                                                                                                                                                                                                                            
Osterode und Fachwerk. edler Rahmen anno 1912 Altes Rathaus am Markt, Mann zieht mit Esel zum Markt.

Esel zieht es vom Markt wieder heim. Ratskeller.

Osterode: Rinne-Passage, Marktkirche St. Aegidien

Ratswaage Ratswaage

osterode

Osterode ist eine niedersächsische Kreisstadt mit etwa 26.000 EW an der Söse im Südharz, 1152 wurden Burg und Dorf Osterode erstmals urkundlich erwähnt. Anfang 13. Jh. erhielt Osterode erste Stadtrechte, die 1293 erneuert wurden. POsterode war Mitglied der Hanse. Eine Eisenhütte im Sösetal und der Vertrieb von Gips, Roheisen und Kupfer gaben der Stadt weiteren Auftrieb. Nach dem vernichtendem Stadtbrand 1545 wurder die Stadt in Fachwerkbauweise wieder aufgebaut. Im 19. Jh. war die Stadt größter Gewerbe- und Tuchort Hannovers. Der Bau der Sösetalsperre erfolgte 1928 bis 1932.

© Bernd H. Schuldes

 

mehr Ortsinfo auf tourbee.de